Eilmeldung

Sie lesen gerade:

550 Putin-Gegner festgenommen


Russland

550 Putin-Gegner festgenommen

Bei Protesten gegen die Wahl von Wladimir Putin zum neuen russischen Präsidenten hat die Polizei am Montag in Moskau und St. Petersburg rund 550 Demonstranten festgenommen, unter ihnen
zahlreiche prominente Putin-Gegner. Ein Sprecher der Behörden sagte, in Moskau seien gut 250 Menschen abgeführt worden. In St. Petersburg sollen es etwa 300 Demonstranten gewesen sein.

Nach einer genehmigten Kundgebung mit bis zu 20.000 Teilnehmern im Zentrum der Hauptstadt hatten sich Dutzende Putin-Gegner geweigert, den Platz zu verlassen. Bei den anschließenden Verhaftungen wurde auch der bekannte Blogger Alexej Nawalny vorübergehend festgenommen. Er sagte, die Lügner im Kreml würden meinen, die Menschen hätten genug davon, auf die Straße zu gehen – und erntete ein entschlossenes “Nein” als Antwort von der Menge.

In Oppositionskreisen gilt Nawalny als möglicher künftiger Präsidentschaftskandidat. Die Polizei geht mit einem massiven Aufgebot gegen die Proteste vor. Allein in Moskau sollen 12.000 Sicherheitskräfte im Einsatz sein.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Unterschiedliche Motive für Proteste gegen Putin