Eilmeldung

Eilmeldung

Explosion im Regierungsviertel versetzt Ankara in Angst

Sie lesen gerade:

Explosion im Regierungsviertel versetzt Ankara in Angst

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer Explosion im Regierungsviertel der türkischen Hauptstadt Ankara ist eine Person leicht verletzt worden. Nach Angaben von Beobachtern detonierte ein Knallkörper. Im Gegensatz zu Sprengsätzen verursachen sie wenig oder keinen Schaden, sorgen aber durch den Knall für Schrecken.

Der Knallkörper war unweit des Amtssitzes von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan sowie nahe des Obersten Gerichtes gezündet worden. Im Regierungsviertel brach Panik aus.

Erst in der vergangenen Woche war in Istanbul ein Sprengstoffanschlag auf ein Büro der islamisch-konservativen Regierungspartei AKP verübt worden. Dabei wurden 15 Polizisten und eine Passantin verletzt. Bislang hat sich niemand zu den Anschlägen in Ankara und Istanbul bekannt.