Eilmeldung

Eilmeldung

"John Carter - Zwischen zwei Welten"

Sie lesen gerade:

"John Carter - Zwischen zwei Welten"

Schriftgrösse Aa Aa

Karge Felsen, schlechte Luft und vierarmige Monster, Abenteurer John Carter staunt nicht schlecht, als er im Amerika des 19. Jahrhunderts in eine Grotte steigt und sich plötzlich auf einem fremden Planeten wiederfindet. Vom Bürgerkrieg direkt in den Krieg der Sterne! Regie führte Animationsexperte Andrew Stanton, der sich mit Streifen wie “Findet Nemo” und “Wall-E” einen Namen gemacht hat. “John Carter – Zwischen zwei Welten” ist sein erster Echtfilm.
Der Streifen basiert auf Edgar Rice Borroughs Science-Fiction-Klassiker “A Princess of Mars” aus dem Jahr 1912, der bereits Filmen wie “Star Wars” und “Avatar” als Vorlage diente.
Taylor Kitsch schlüpft in die Hauptrolle des John Carter. Ebenfalls mit dabei sind Lynn Collins als humanoide Prinzessin und Willem Dafoe als charismatischer Anführer der Monsterhorde.