Eilmeldung

Eilmeldung

Medwedew lässt Chodorkowski-Urteil prüfen

Sie lesen gerade:

Medwedew lässt Chodorkowski-Urteil prüfen

Schriftgrösse Aa Aa

Der inhaftierte Kreml-Kritiker Michail Chodorkowski kann offenbar hoffen: Russlands noch-Präsident Dimitrij Medwedew will das Urteil gegen ihn prüfen lassen. Die Anwälte des ehemaligen Ölunternehmers sind allerdings skeptisch, und auch Menschenrechtsaktivisten wie Ludmilla Alexejewa etwa sehen kaum Chancen, dass Chodorkowski nun vor dem Ende seiner Haftzeit im Jahr 2016 freikommt.

“Das ist so etwas wie eine politische Spielerei. Ich bin aber keine Spezialistin für solche Spielchen, ich bin keine Politikerin. Für mich steht fest, dass es sich um eine Geste an die Adresse von Dummköpfen und Idioten handelt.”

Wie der Kreml mitteilte, habe Medwedew nach einem Treffen mit Oppositionsvertretern den Generalstaatsanwalt beauftragt, die Rechtmäßigkeit der Verurteilung von insgesamt 32 Russen zu überprüfen. Die Freilassung politischer Gefangener ist eine der Kernforderungen der Protestbewegung, die sich nach den umstrittenen Parlamentswahlen im vergangenen Dezember formiert hat.