Eilmeldung

Eilmeldung

Luxus in XL, L - gerne auch in XS

Sie lesen gerade:

Luxus in XL, L - gerne auch in XS

Schriftgrösse Aa Aa

Es darf ein bisschen kleiner sein, der Europäer liebstes Kind – aber bitteschön durchaus luxuriös. Das ist die Botschaft, die vom 82. Internationalen Automobilsalon in Genf ausgeht. Der öffnet heute zunächst für die Presse seine Pforten, ab dem 8. März dann für Jedermann. Die Veranstalter erwarten rund 700 000 Besucher.

Den neuen Luxusbedarf in Kleinformat beschreibt ein ein Audi-Sprecher so: “Man kann Luxuskleider haben in den Größen L, XL oder auch in XS. Bei den Autos ist das genauso. Immer mehr Kunden leben in Städten. Daher gibt es reichlich Bedarf an kleinen und kompakten hochwertigen Autos.”

Auch 2012 wird Asien der Boom-Markt für die Autobauer sein. Experten rechnen mit über 24 Millionen verkaufter Fahrzeuge. In West-Europa werden über 12 Millionen, in Nordamerika über 16 Millionen Autos verkauft.

Die Nachfrage nach Autos bleibt auf hohem Niveau.
Die deutschen Autobauer etwa feiern nach dem Rekordjahr 2011 auf dem Autosalon einen Jahresstart nach Maß. BMW, Daimler, Audi
oder Volkswagen – die Branchenriesen machen dort weiter, wo sie im vergangenen Jahr aufgehört haben: Absatzrekord folgt auf Absatzrekord. Nur bei Opel ist der Optimismus gedämpfter. Auch in diesem Jahr dürfte es die gebeutelte GM-Tochter kaum zurück in die schwarzen Zahlen schaffen.