Eilmeldung

Eilmeldung

Sonnensturm fegt über Erde

Sie lesen gerade:

Sonnensturm fegt über Erde

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Sonnensturm kann an diesem Donnerstag für einige Blackouts sorgen. Die aufgeladenen Partikel fegen mit mehr als 7 Millionen Kilometern pro Stunde über die Erde – unter genauer Beobachtung des Kontrollzentrums der NASA.

Ein ähnlich starker Sonnensturm wurde zuletzt vor sechs Jahren gemessen. Ein Phänomen, das wohl bis diesen Freitag andauern wird, hieß es bei der NASA. Lika Guharthakurta warnte, “bei Satelliten kann es zum elektronischen Versagen oder einem oder mehreren kurzen Ausfällen kommen.
Radios können Unterbrechungen haben. In Gegenden mit Sonnenschein ist das wahrscheinlich schon passiert. Ein Phänomen, das noch häufiger auftreten könnte.”

Und das nicht nur Auswirkungen auf Satelliten, sondern auch auf Hochspannungsnetze, Öl-Pipelines und bestimmte Navigationssysteme haben kann.

GPS-Geräte in Autos sind nach Einschätzung der NASA-Spezialisten nicht betroffen. Sichtbar sei der Sonnensturm in der Nähe der Pole, vor allem in der nördlichen Hemisphäre.







European Space Agency website