Eilmeldung

Eilmeldung

Wassermassen bedrohen Sydney

Sie lesen gerade:

Wassermassen bedrohen Sydney

Schriftgrösse Aa Aa

Im australischen Bundesstaat New South Wales werden nach den schwersten Regenfällen seit fast 100 Jahren immer weitere Gebiete überschwemmt. Mehr und mehr werden auch die dicht besiedelten Regionen an der Küste mit der Metropole Sydney von den Wassermassen betroffen.

Mehr als 15 000 Menschen sind inzwischen von den Behörden aufgefordert worden, ihre Häuser zu verlassen. “Das Wasser ist von unten durch den Boden gekommen und hat alles überschwemmt. Es ist im ganzen Haus, in jedem Zimmer, einfach überall”, beschreibt ein Einwohner des Kleinstädtchens Forbes die Lage.

Entwarnung kommt dagegen für die Stadt Wagga Wagga. Die Pegelstände des Murrumbidgee-Flusses gingen langsam zurück. Der Deich wurde nicht überspült. Die 8.000 Menschen, die in Sicherheit gebracht worden waren, dürfen nach Hause zurückkehren.