Eilmeldung

Griechenlands private Gläubiger für Schuldenschnitt

Sie lesen gerade:

Griechenlands private Gläubiger für Schuldenschnitt

Schriftgrösse Aa Aa

Der Weg für den griechischen Schuldenschnitt ist frei. Nach Angaben des Finanzministeriums in Athen haben 85,8 Prozent der privaten Gläubiger einem Schuldenerlass zugestimmt.
 
Damit hat Griechenland die entscheidende Hürde für seine Rettung vor dem Staatsbankrott genommen. Die Regierung kann nun mit einer Entlastung von 100 Milliarden Euro rechnen.
 
Der Schuldenschnitt ist außerdem Voraussetzung für das 130 Milliarden Euro schwere Rettungspaket der Europäischen Union und des Internationalen Währungsfonds.
  
“Die Rekapitalisierung ist wichtig, da sie den griechischen Banken erlaubt, die Wirtschaft mit neuen Krediten zu versorgen,” sagt Plato Monokoussos von der griechischen Eurobank EFG.  
 
Damit fand eine Zitterpartie ihr Ende. Griechenlands Medien sprachen von “kritischen Stunden für das Land”. Und doch: Die angestrebte 90-Prozent-Schwelle wurde damit nicht überschritten. Athen kündigte nun an, auch die übrigen Gläubiger per Gesetz zum Tausch ihrer Anlagen und damit auch sie zu einem Schuldenschnitt zwingen zu wollen.