Eilmeldung

Eilmeldung

Zweites Griechenland-Rettungspaket teilweise freigegeben

Sie lesen gerade:

Zweites Griechenland-Rettungspaket teilweise freigegeben

Schriftgrösse Aa Aa

Die Euro-Finanzminister haben das zweite Hilfspaket für das pleitebedrohte Griechenland zum Teil freigegeben. Das sagte der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble nach einer Telefonschalte der Finanzminister der Eurozone bei einer Pressekonferenz in Berlin. 30 Milliarden Euro zur Unterstützung des Schuldenschnitts plus 5,5
Milliarden Euro für die Begleichung aufgelaufener Zinsen sollen demnach sofort bereit gestellt werden.

Über die Freigabe der restlichen 94,5 Milliarden Euro werde in der kommenden Woche entschieden. Am Montag habe man ein Treffen der Eurogruppe, bis dahin würden wohl noch nicht die formalen Voraussetzungen vorliegen; es gebe aber keinen Zweifel daran, dass die materiellen Voraussetzungen für eine Freigabe des zweiten Hilfspakets für Griechenland gegeben seien.

Schäuble betonte, dass die Griechenlandkrise damit keinesfalls gelöst sei. Allerdings stabilisiere die erfolgreiche Umschuldung in Athen die gesamte Eurozone. Es bestehe – so Schäuble wörtlich – nicht “der Hauch einer Gefahr”, dass es zu weiteren Umschuldungen in anderen Euro-Ländern kommen werde. Die Lage Griechenlands sei einzigartig.