Eilmeldung

Eilmeldung

Israelische Bomben töten Jungen

Sie lesen gerade:

Israelische Bomben töten Jungen

Schriftgrösse Aa Aa

Bei erneuten israelischen Luftangriffen auf den nördlichen Gazastreifen ist ein zwölfjähriger Junge getötet worden.

Ein weiterer Palästinenser trug schwere Verletzungen davon und schwebt offenbar in Lebensgefahr. Die Zahl der Toten der letzten Tage auf palästinensischer Seite erhöht sich damit auf 17.

Seit vergangenem Freitag kommt es immer wieder zu Luftangriffen der israelischen Armee auf den von der radikal-islamistischen Hamas kontrollierten Gaza-Streifen am Mittelmeer. Die Hamas feuert ihrerseits Bodenraketen in das israelische Grenzgebiet und verletzte dabei bisher sechs Israelis, einen davon schwer.

Die Bewohner eines Kibbutz im Süden Israels kamen mit dem Schrecken davon. Palästinensische Raketen hatten dort am Samstag mehrere Gebäude beschädigt. Die Bevölkerung der Region wurde aufgefordert ihre Wohnungen nur im Notfall zu verlassen, Schulen blieben geschlossen. In Grenznähe brachte die israelische Armee Raketenabwehrsysteme in Stellung.

Auslöser für die aktuelle Auseinandersetzung war die Tötung eines militanten Palästinenserführers durch eine israelische Rakete. Es handelt sich um die blutigste Auseinandersetzung seit der israelischen Offensive “Gegossenes Blei” Ende des Jahres 2008.