Eilmeldung

Eilmeldung

Sarkozy will Schengen abschaffen

Sie lesen gerade:

Sarkozy will Schengen abschaffen

Schriftgrösse Aa Aa

Der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy hat für den Fall seiner Wiederwahl mit der Wiedereinführung von Grenzkontrollen gedroht. Dies sei erforderlich, wenn es beim Kampf gegen illegale Einwanderung keine Fortschritte gebe.

“Das Schengenabkommen erlaubt uns nicht länger angemessen zu reagieren. Es muss geändert werden. Wir müssen für Schengen eine Strukturreform durchführen, wie wir sie gerade für den Euro durchgeführt haben. Wir dürfen das Management der Einwandererströme nicht Technokraten und Gerichten überlassen”, sagte Sarkozy auf seiner bislang größten Kundgebung vor mehr als 30 000 Anhängern in Villepinte bei Paris.

Scharfe Kritik erntete Sarkozy vom Zentrumskandidaten Francois Bayrou: “Was heißt das, aus Schengen auszutreten? Es bedeutet wieder Schlagbäume und Zöllner einzuführen an den Grenzen zwischen Frankreich und Spanien, Frankreich und Italien und Frankreich und Deutschland. Glauben Sie daran?”

Mit seinen Vorschlägen zur Verschärfung der Ausländerpolitik und dem Austritt aus dem Schengenraum versucht Sarkozy offensichtlich der Präsidentschaftskandidatin der Nationalen Front, Marine Le Pen Stimmen streitig zu machen.

Der in den Umfragen deutlich führende sozialistische Präsidentschaftskandidat Francois Hollande sagte bei einem Besuch in Polen, er gehe davon aus, dass er in Europa viele Verbündete für seine Politik finden werde.