Eilmeldung

Eilmeldung

Hotel-Preise in London verdoppelt

Sie lesen gerade:

Hotel-Preise in London verdoppelt

Schriftgrösse Aa Aa

Knapp 130 Tage vor den Olympischen Spielen sind viele Hotels in der Londoner Innenstadt bereits ausgebucht. Und das bei Preisen, die sich fast verdoppelt haben. Günstige Hotelzimmer gibt es zwischen dem 27. Juli und dem 12. August kaum noch in der britischen Metropole. Die Hotels hoffen auf einen Riesengewinn, denn schließlich kommen die Olympischen Spiele ja nicht alle Jahre in die Stadt.

“Ich denke, die Hotel-Preise sind gestiegen, aber nicht nur wegen der Olympischen Spiele”, sagt der Hotel-Manager Gareth Banner. “Es gab einige Geschichten in der Presse über Profitgier, aber das ist nicht alles. Viele Hotels haben schon vor Jahren Verträge mit dem Olympischen Organisationskommitee unterschrieden, die sie zu vernünftigen Preisen verpflichten und sie werden sich daran halten.”

Ein kürzlich veröffentlichter Bericht der Buchungs-Internetseite “Hotels.com” gibt Aufschluss über die Buchungen in London. Ihr Präsident David Roche sagt, im Zentrum der Stadt seien die Preise Jahr für Jahr auf jetzt um mehr als 100 Prozent gestiegen. Zimmer gebe es dort kaum noch. Sein Rat an die Verbraucher sei es, dass, wenn man für die Olympischen Spiele buchen wolle, dann solle man besser nach West-London ausweichen, wo die Preise nicht so hoch seien.

Weltweit sind die Hotel-Preise zwischen 2010 und 2011 im Durchschnitt um gut 4 Prozent gestiegen. Wegen des Arabischen Frühlings, des großen Erdbebens und der Finanzkrise sind sie aber in vielen arabischen Ländern, in Japan und in Athen nach Angaben der Internetseite “Expedia” gesunken.