Eilmeldung

Eilmeldung

Lubanga für schuldig befunden

Sie lesen gerade:

Lubanga für schuldig befunden

Schriftgrösse Aa Aa

Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag hat den ehemaligen kongolesischen Rebellenführer Thomas Lubanga für schuldig befunden, in seiner Heimat Hunderte Kinder als Soldaten missbraucht zu haben. Die drei Richter stellten “zweifelsfrei” fest, dass der heute 51-Jährige zwischen 2002 und 2003 Kinder unter 15 Jahren zwangsrekrutiert und in einem Konflikt eingesetzt hat.

Der Konflikt im Kongo dauerte offiziell von 1998 bis 2003, Millionen Menschen kamen ums Leben. Beide Seiten waren während des Konfliktes von anderen afrikanischen Staaten unterstützt worden, darunter Ruanda, Uganda, Angola und Simbabwe.

Die Verurteilung Lubangas gilt als historisch: Er war der erste mutmaßliche Kriegsverbrecher, der vom Internationalen Strafgerichtshof festgenommen und vor Gericht gestellt wurde. Lubanga bleibt auf Anordnung der Richter in Haft. Für wieviele Jahre er ins Gefängnis soll, wollen die Richter zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden.

Das Tribunal in Den Haag ist das erste ständige Weltgericht zur Verfolgung von Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Völkermord und Kriegsverbrechen. Es stellte bislang 23 Haftbefehle aus. 14 Verfahren sind anhängig.