Eilmeldung

Eilmeldung

EU-Task-Force sieht Chance für Griechenland

Sie lesen gerade:

EU-Task-Force sieht Chance für Griechenland

Schriftgrösse Aa Aa

Die Task Force der Europäischen Union sieht eine Chance für Griechenland, sich von der Krise zu erholen und einen Neuanfang zu machen. Sie soll griechischen Behörden Wege zeigen, Wachstum zu fördern, Arbeitslosigkeit zu verringern und bei der Privatisierung staatlicher Unternehmen helfen. In den kommenden zwölf Jahren sollen 40 EU-Experten 20 griechische Ministerien beraten.

Der Vorsitzende der Task Force, der Deutsche Horst Reichenbach, sagte, die Zustimmung zum zweiten Hilfspaket für Griechenland habe einige Unklarheiten beseitigt und biete nun eine solide Basis für einen Neustart.

Die Eurostaaten hatten das zweite Hilfspaket von 130 Milliarden Euro in dieser Woche auch offiziell freigegeben. Der Internationale Währungsfond will sich mit 28 Milliarden Euro an der Griechenlandhilfe in Höhe von insgesamt 268 Milliarden Euro beteiligen.

IWF-Chefin Christine Lagarde hatte sich bereits in der vergangenen Woche für den Kredit an Griechenland ausgesprochen. Der griechische Finanzminister Evangelos Venizelos teilte indes mit, er werde will nach seiner erwarteten Wahl zum Vorsitzenden der griechischen Sozialisten zurücktreten.