Eilmeldung

Eilmeldung

Afghanistan: USA lehnen früheren Rückzug ab

Sie lesen gerade:

Afghanistan: USA lehnen früheren Rückzug ab

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Amoklauf eines US-Soldaten vor fünf Tagen ist Afghanistan in Aufruhr. Die Taliban setzten ihre Gespräche mit den USA aus.

Der afghanische Präsident Hamid Karsai forderte die NATO-Kampftruppen dazu auf, das Land schon 2013 zu verlassen. Die USA gingen nicht darauf ein und wollen an ihrem Zeitplan festhalten. Die Verantwortung für die Sicherheit soll 2014 an das afghanische Militär übergeben werden.

Am vergangenen Sonntag soll ein US-Soldat in der Provinz Kandahar, im Süden des Landes, 16 Zivilisten getötet haben. Die Taliban schworen Rache, es kam zu zahlreichen Protesten.

Die Bevölkerung fordert Gerechtigkeit: “Amerikaner sind hierher gekommen und haben Gräueltaten begangen. Wenn der Täter davonkommt, dann wird das einen schlechten Eindruck machen. Wir fordern die Regierung und Karsai dazu auf, den Täter zurückzubringen und ihn hier vor Gericht zu stellen.”

Der mutmaßliche Täter wurde nach Kuwait ausgeflogen, ein öffentliches Tribunal wird es wahrscheinlich nicht geben. Berichten zufolge soll der junge Mann unter psychischen Problemen leiden.