Eilmeldung

In Syrien sind erneut mehrere Menschen bei einem Anschlag getötet worden. Die Explosion ereignete sich diesmal in Aleppo, der zweitgrößten Stadt des Landes. Die Hintergründe sind unbekannt.

Erst gestern hatte es gleich drei Anschläge in der Hauptstadt Damaskus gegeben. Dabei wurden insgesamt rund dreißig Menschen getötet. Der neue Anschlag ereignete sich, während in Damaskus die Opfer von gestern beigesetzt wurden.

Syriens Regierung machte für die Anschläge von Damaskus nicht näher benannte Terroristen verantwortlich. Ziele der Explosionen waren vor allem Gebäude von Sicherheitsbehörden.

An einem der Anschlagsorte in Damaskus versammelten sich Hunderte von Syriern. Sie verurteilten die Anschläge und äußerten ihre Unterstützung für das Regime von Staatspräsident Baschar Assad.

Gegen Assad sind seit einem Jahr Proteste im Gange, die er aber mit Gewalt niederschlagen lässt. Die UNO schätzt, dass bei den Auseinandersetzungen mindestens achttausend Menschen getötet worden sind.