Eilmeldung

Eilmeldung

Indien: Zwei Italiener in der Gewalt von Maoisten

Sie lesen gerade:

Indien: Zwei Italiener in der Gewalt von Maoisten

Schriftgrösse Aa Aa

Zwei Italiener sind in Indien von maoistischen Rebellen entführt worden. Paolo Bosusco organisierte Wandertouren, er war mit Claudio Colangelo, einem Touristen aus Rom, unterwegs.

Die Maoisten führen ihren Kampf gegen die Regierung im Namen der Minderheiten und der landlosen Bauern. Die Bewegung entstand in den sechziger Jahren.

Die beiden Italiener wurden im Distrikt Kandhamal gekidnappt. Angeblich machten sie Fotos von Frauen, die in einem Fluss badeten.

Die maoistischen Rebellen finanzieren sich hauptsächlich mit Entführungen, Erpressungen und Plünderungen. Sie forderten diesmal Lösegeld und die Freilassung von inhaftierten Kämpfern.