Eilmeldung

Eilmeldung

St. Patrick: Obama sieht grün und trinkt Guinness

Sie lesen gerade:

St. Patrick: Obama sieht grün und trinkt Guinness

Schriftgrösse Aa Aa

Mit Paraden und Festen haben hunderttausende Menschen am Samstag in Irland und vielen anderen Staaten der Welt den St. Patrick’s Day gefeiert.

In Dublin waren rund eine halbe Million Menschen auf der Straße, um den traditionellen Umzug zu sehen. Jedes Jahr wird am 17. März dem Schutzpatron und Missionar der Iren gedacht.

In London besuchte Kate, die Herzogin von Cambridge, die Irish Guards und bekannte Farbe. Nicht nur die Soldaten auch der irische Wolfshund, das Maskottchen der Truppe, bekam ein Kleeblattsträußchen.

Auch fernab der Heimat feierten die Iren ausgiebig, wie hier in Ungarn. Irische Musik, Guinness, ausgefallene Kostüme und schon sieht alles grün aus.

In Washington wurde bei dem Brunnen vor dem Weißen Haus ein wenig nachgeholfen. Der US-Präsident Barack Obama wurde in einem Pub gesichtet, wo er offenbar seine irischen Wurzeln pflegte.