Eilmeldung

Eilmeldung

Anschlag in Toulouse: Sarkozy spricht von "nationaler Tragödie"

Sie lesen gerade:

Anschlag in Toulouse: Sarkozy spricht von "nationaler Tragödie"

Schriftgrösse Aa Aa

Der französische Staatspräsident Nicholas Sarkozy hat nach dem Anschlag in Toulouse eine Schweigeminute für alle Schulen des Landes angeordnet. Sarkozy reiste umgehend nach Toulouse, wo er von einer “nationalen Tragödie” sprach und versicherte, man werde alles tun, um den Täter zu fassen. “Diese Bluttat betrifft vor allem die jüdische Gemeinde”, sagte er, “aber das gesamte Land ist in Aufruhr und steht an eurer Seite. Wir sind zudem besonders herausgefordert von der Ähnlichkeit in der Vorgangsweise bei diesem Drama und den Gewalttaten der vergangenen Woche.”

Sarkozy hatte als Präsident gerade die innere Sicherheit zu seiner Priorität erklärt. Die oppositionellen Sozialisten unterbrachen den laufenden Präsidentschaftswahlkampf; ihr aussichtsreicher Spitzenkandidat Francois Hollande reiste ebenfalls nach Toulouse.