Eilmeldung

Eilmeldung

Gefechtslärm in Damaskus

Sie lesen gerade:

Gefechtslärm in Damaskus

Schriftgrösse Aa Aa

In der syrischen Hauptstadt Damaskus haben sich
Regierungstruppen und Einheiten der oppositionellen Freien Syrischen Armee in der Nacht heftige Kämpfe geliefert, so Medienberichte. Danach haben Aktivisten im
Al-Mezzeh-Viertel westlich des Stadtzentrums mindestens fünf Explosionen gehört – und schwere Schusswechsel aus Maschinengewehren und Granatenwerfern.

Hubschrauber kreisten über dem gewöhnlich schwer bewachten Stadtteil. Mehrere Regierungseinrichtungen haben hier ihren Sitz.

Am Wochenende waren in Syrien mehrere Autobomben explodiert – Dutzende Menschen starben. Damaskus war unter anderem Schauplatz eines Doppelanschlags – laut der staatlichen Nachrichtenagentur Sana sprengten sich
zwei Selbstmordattentäter in der Nähe der Geheimdienstzentrale der Luftwaffe und beim
Hauptquartier der Kriminalpolizei mit ihren Fahrzeugen in die Luft. In Aleppo richtete eine Autobombe große Schäden an.

Im Kampf gegen Machthaber Baschar al-Assad sind laut UNO seit gut einem Jahr mehr als 8000 Menschen umgekommen. Syrien ist die Schnittstelle mehrerer regionaler und ethnischer Konfliktlinien.

Unter anderem hat Al-Kaida-Chef Aiman al-Sawahiri in einer Videobotschaft die Opposition aufgerufen, weiter gegen Assad zu kämpfen.

mit dpa, Reuters