Eilmeldung

Eilmeldung

Nach Anschlag steht Toulouse unter Schock

Sie lesen gerade:

Nach Anschlag steht Toulouse unter Schock

Schriftgrösse Aa Aa

Entsetzen in Toulouse: Nach dem Anschlag auf eine jüdische Schule in der südfranzösischen Stadt trauern die Menschen um die vier Opfer. Der Attentäter war am Morgen auf einem schwarzen Motorroller vor die Schule gefahren und hatte auf Schüler und Lehrer geschossen. Anschließend war er unerkannt entkommen. Seit drei Jahrzehnten hatte es in Frankreich keinen so blutigen Anschlag auf eine jüdische Einrichtung gegeben – und die Bestürzung sitzt tief. “Ich kam am Morgen für die Gebete und dann hörten wir plötzlich Schüsse”, erzählt ein Mädchen. “Wir hatten alle große Angst. Der Direktor und andere riefen dann die Polizei und die Feuerwehr. Wir stehen alle unter Schock.” Ein Mann kann seine Tränen nicht zurückhalten: “Die Toten, die Verletzten, das ist einfach völlig unbegreiflich…” Und eine Frau ist ebenfalls entsetzt: “Die Kinder sind alle wie aus einer Familie. Wir kennen uns alle sehr, sehr gut. Es ist nicht unser Kind, das getötet worden ist, aber es ist als wäre es unser Kind, unser Bruder.”

Die Hintergründe des Anschlags waren zunächst völlig unklar. Nach unbestätigten Berichten soll der Täter zwei Waffen benutzt und einige Kinder bis auf das Schulgelände verfolgt haben.