Eilmeldung

Eilmeldung

Russland knüpft Syrien-Resolution weiter an Bedingungen

Sie lesen gerade:

Russland knüpft Syrien-Resolution weiter an Bedingungen

Schriftgrösse Aa Aa

Russland will eine Syrien-Resolution im Weltsicherheitsrat auch weiterhin nur unter bestimmten Bedingungen unterstützen. Ein Ultimatum an die syrische Führung werde Russland als Vetomacht im Weltsicherheitsrat wie bisher nicht mittragen, sagte Außenminister Sergej Lawrow.

Er wies Informationen zurück, wonach Russland seine Position in der Syrien-Frage geändert habe. Moskau unterstütze vielmehr weiter die Mission des Syrien-Beauftragten von Vereinten Nationen und Arabischer Liga, Kofi Annan.

Für UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat die Lage in Syrien ein “inakzeptables und nicht tolerierbares” Niveau erreicht.

Ban sagte, die Gewalt müsse auf beiden Seiten stoppen. Sowohl die Regierung als auch die Opposition müssten mit der Gewalt aufhören. Beide Seiten sollten sich um einen politischen Dialog bemühen und dringend den Hilforganisationen ungehinderten Zugang zu der leidenden Bevölkerung ermöglichen.