Eilmeldung

Eilmeldung

Dutzende Tote bei schweren Gefechten in Syrien

Sie lesen gerade:

Dutzende Tote bei schweren Gefechten in Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

In Syrien sind Dutzende Menschen bei Gefechten zwischen Regierungstruppen und Oppositionellen getötet worden. Zehn Menschen, unter ihnen drei Kinder und zwei Frauen, starben, als die Regierungssoldaten das Feuer auf den Bus eröffneten, mit dem sie in die Türkei fliehen wollten.

Präsident Baschar al-Assad geht mit ungebrochener Härte gegen Oppositionelle vor.

Seit Beginn der Massenproteste gegen Assad vor einem Jahr kamen nach UN-Schätzungen mehr als 8000 Menschen ums Leben.

Nach dem UN-Sicherheitsrat will auch die Europäische Union den Druck auf Assad weiter erhöhen. Der deutsche Außenminister Guido Westerwelle sagte im Deutschlandfunk, geplant seien “neue Sanktionen, nicht nur gegen das Assad-Regime, sondern auch gegen sein Umfeld”.

Die syrische Regierung gibt “Terroristen” die Schuld an den Unruhen. Ein Sprecher des syrischen Außenministeriums, Jihad Makdesi, sagte, die Terroristen hätten im vergangenen Jahr 3000 Regierungssoldaten getötet.