Eilmeldung

Eilmeldung

Jüdische Mordopfer aus Toulouse in Israel beigesetzt

Sie lesen gerade:

Jüdische Mordopfer aus Toulouse in Israel beigesetzt

Schriftgrösse Aa Aa

Die jüdischen Opfer des Serienmörders aus Toulouse sind am Mittwoch in Israel beigesetzt worden. Die Angehörigen und mindestens 2.000 Israelis nahmen in Jerusalem Abschied von dem Rabbiner und den drei Kindern, die der Mörder am Montag in einer jüdischen Schule in Toulouse erschossen hatte.

Der französische Außenminister Alain Juppé hatte die Särge auf dem Weg von Frankreich nach Israel begleitet. Er konnte beim anschließenden Treffen mit Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu von den Fahndungserfolgen berichten. Netanjahu dankte für die Bemühungen, forderte aber auch mehr Anstrengungen im Kampf gegen anti-israelische Tendenzen: “Wir müssen gegen die außergewöhnliche Propaganda gegen Israel, gegen Juden, gegen Unschuldige ankämpfen, die solche Leute zu solchen brutalen Taten führt. Ich denke, darin stehen wir vereint.”

Juppé erklärte, das Blut beider Länder sei am Montag in der Schule geflossen.