Eilmeldung

Eilmeldung

Papst-Besuch in Kuba

Sie lesen gerade:

Papst-Besuch in Kuba

Schriftgrösse Aa Aa

Papst Benedikt XVI. ist in Kuba eingetroffen. Auf dem Flughafen wurde er von Präsident Raul Castro empfangen.

Das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche hofft, dass die Kirche künftig auf der Karibikinsel eine größere Rolle spielt. Einst hatte das kommunistische Kuba den Atheismus in der Verfassung verankert und Weihnachten zum normalen Arbeitstag erklärt.

Vor kurzem bezeichnete der Papst den Marxismus als nicht mehr zeitgemäß. Die Kubaner erhoffen sich von dem Besuch einen wirtschaftlichen und politischen Wandel.

Laut der Opposition des Landes wurden Dutzende Regimekritiker vorübergehend festgenommen, um Aktionen der Dissidenten zu verhindern, solange der Papst noch in Kuba weilt.

Während seines dreitägigen Aufenthalts feiert der 84-Jährige eine Freiluftmesse in Havanna und besucht den Wallfahrtsort der kubanischen Nationalheiligen, der “Barmherzigen Jungfrau von Cobre”.