Eilmeldung

Eilmeldung

Streiks an vielen deutschen Flughäfen

Sie lesen gerade:

Streiks an vielen deutschen Flughäfen

Schriftgrösse Aa Aa

Mit Warnstreiks an zahlreichen deutschen Flughäfen lässt die Gewerkschaft Verdi vor der
nächsten Verhandlungsrunde im öffentlichen Dienst die Muskeln spielen. An den Flughäfen Frankfurt, Köln/Bonn, Düsseldorf, München, Stuttgart, Bremen und Hannover legten die Beschäftigten die Arbeit nieder. Auch die beiden Berliner Flughäfen Schönefeld und Tegel sind von Warnstreiks betroffen, allerdings wegen eines anderen
Tarifkonflikts.

Hakan Gülcicek von der Gewerkschaft Ver.di meint:
“Was wir fordern, ist ja bekannt. Die ganzen Reallohnverluste, die wir in der vergangenen Jahren hier an den Flughäfen hatten, möchten wir wieder einholen, natürlich durch eine kräftige Lohnrunde, aber auch durch eine Safety-Zulage, denn seit dem 11. September gibt es immer mehr Auflagen für uns.”

Die deutsche Lufthansa versucht nach eigenen Angaben einen möglichst stabilen Flugplan aufzustellen. Die Passagiere könnten kostenlos umbuchen oder ihre Flüge stornieren. Auch die Deutsche Bahn kann als alternatives
Transportmittel genutzt werden. Ähnliche Maßnahmen hat auch Deutschlands zweitgrößte Fluglinie Air Berlin ergriffen.

Bis etwa 14 Uhr 30 wollten zumindest die Beschäftigten am größten deutschen Luftverkehrsdrehkreuz Frankfurt am Main die Arbeit wieder aufnehmen.