Eilmeldung

Eilmeldung

Generalstreik in Spanien - von vielen bestreikt

Sie lesen gerade:

Generalstreik in Spanien - von vielen bestreikt

Schriftgrösse Aa Aa

Spanien hat eine umfassende Arbeitsmarktreform vor sich, fast jeder vierte Spanier ist arbeitslos. Gewerkschaften haben aus Protest für diesen Donnerstag einen 24-stündigen Generalstreik angesetzt. 
 
Nach einer Umfrage wollen 30 Prozent der Beschäftigten die Arbeit ruhen lassen. 60 Prozent der Spanier halten den Streik für “nicht angebracht”.
 
 
Zwei Gewerkschafter, Ignacio Fernandez Toxo (Gewerkschaft CCOO):
 
“Da wird eine Menge Propaganda verbreitet, um die Gesellschaft einzuschläfern und lahmzulegen. Nützen wird das nichts.”
 
und Candido Mendez (Gewerkschaft UGT):
 
“Es geht um ein Grundrecht: Das Recht auf Streik, es muss geschützt werden.”
 
 
Zielscheibe ist der konservative Ministerpräsident Mariano Rajoy – “der Streik wird unsere Probleme nicht lösen”, sagt er.
 
Kürzlich musste er seinen internationalen Gesprächspartnern gestehen, dass Spanien 2011 sein Defizitziel weit verfehlt hat und auch in diesem Jahr die ursprünglich vereinbarte Marke nicht erreichen wird.
 
Am Freitag soll ein Budgetentwurf vom Kabinett beschlossen werden, der nach den Worten von Finanzministers Cristóbal Montoro “die größten Einsparungen in der Geschichte Spaniens” enthält.
 
“Mariano, Mariano, du kommst nicht bis zum Sommer” rufen Demonstranten auf der Strasse.
 
 
 
 
mit Reuters, dpa