Eilmeldung

Eilmeldung

Google stellt Mandelas Archiv ins Netz

Sie lesen gerade:

Google stellt Mandelas Archiv ins Netz

Schriftgrösse Aa Aa

Das Archiv des früheren südafrikanischen Staatspräsidenten Nelson Mandela ist jetzt im Internet zugänglich. Der Internet-Konzern Google half dem Nelson Mandela Centre of Memory in Johannesburg mit rund 950 000 Euro bei der Digitalisierung tausender Dokumente, darunter auch der Tagebücher, die Mandela während seiner Haft verfasst hat.

“Ich glaube, junge Menschen können von dem Archiv lernen, dass es möglich ist positive Werte aufrechtzuerhalten, in der Art, in der man lebt und dem Beispiel, das man gibt”, meint Wissenschaftsministerin Naledi Pandor.

Das frei zugängliche Archiv umfasst Mandelas Korrespondenz mit Familie, Mitstreitern und Freunden sowie seine Tagebücher. Dazu kommen Notizen aus seiner Zeit als Verhandlungsführer zur Beendigung der Apartheid in Südafrika. Zu sehen sind auch Bilder seiner Gefängniszelle auf Robben Island in den 1970er-Jahren.

http://www.archive.nelsonmandela.org
http://www.google.com/culturalinstitute/nelson.html