Eilmeldung

Eilmeldung

OECD sieht leichtes Wirtschaftswachstum

Sie lesen gerade:

OECD sieht leichtes Wirtschaftswachstum

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Konjunktureinbruch zum Ende des vergangenen Jahres gewinnt das Wirtschaftswachstum in den Industrieländern nach
Einschätzung der Organisation für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit wieder leicht an Fahrt. Die USA lassen dabei Europa beim Tempo hinter sich, prognostizierte die von Industrieländern getragene Wirtschaftsorganisation in Paris.

OECD-Chefökonom Pier Carlo Padoani sagte, dass die Wahrscheinlichkeit für sogenannte “tail risks”, also Extremereignisse, die die Wirtschaft beeinflussen könnten, zwar abgenommen habe, aber nicht ganz auszuschließen sei. In der G7-Gruppe gebe es eine gewisse Erholung, aber verglichen mit Nordamerika sei die Eurozone noch immer ein eher schwacher Ounkt.

Das deutsche Bruttoinlandsprodukt wächst der OECD zufolge im ersten Quartal 2012 nur leicht um 0,1 Prozent, um im zweiten Vierteljahr auf
1,5 Prozent zuzulegen. In den USA werde das Bruttoinlandsprodukt dank anziehender
Beschäftigung und des wachsenden Vertrauens der Verbraucher in den ersten beiden Quartalen um 2,9 beziehungsweise 2,8 Prozent zulegen, hiess es.
Japan kann den Prognosen zufolge für die
ersten drei Monate mit einem Wachstum von 3,4 Prozent rechnen.