Eilmeldung

Eilmeldung

Serienattentäter von Toulose nahe Heimatort beerdigt

Sie lesen gerade:

Serienattentäter von Toulose nahe Heimatort beerdigt

Schriftgrösse Aa Aa

Der Serienattentäter von Toulose ist trotz Kritik in einem Vorort seiner Heimatstadt beigesetzt worden. Rund 15 Menschen begleiteten den Sarg von Mohamed Merah zu einem muslimischen Teil des Friedhofs von Cornebarrieu.

Nach einem gemeinsamen Gebet bedeckten sie Grabstelle mit Erde. Die Stadtverwaltung hatte zuvor vergeblich versucht, die Bestattung in Toulouse zu verhindern.

Der Franzose mit algerischer Eltern hatte bei drei Attentaten im Raum Toulouse insgesamt sieben Menschen erschossen, darunter drei Kinder und einen Lehrer vor einer jüdischen Schule. Der Bürgermeister von Toulouse erklärte: Diese Lösung ist unpassend. Ich denke, dass ich zehn Tage lang gezeigt habe, dass ich keine Polemik und keinen Groll wünsche. Ich glaube, dass wir lange brauchen werden, um das Massaker und das Leiden zu verdauen.”

Im Vorfeld hatte sich der Vater des Attentäters für eine Bestattung in Algerien eingesetzt. Die dortigen Behörden lehnten dies aus Sicherheitsgründen ab. Zudem kündigte der Vater an, den französischen Staat zu verklagen, weil sein Sohn von französischen Polizisten getötet wurde.