Eilmeldung

Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Susan Boyle - Das Musical


Kultur

Susan Boyle - Das Musical

Sie war ein Niemand und kam allein durch ihre Stimme zu internationalem Ruhm – SUSAN BOYLE bewieß der Welt, dass es auf Talent ankommt.

Die schottische Sängerin, die die Aufmerksamkeit der Welt erstmals 2009 in einer Talentschau im britischen Fernsehen erregte, hat mittlerweile
Millionen von Platten verkauft. Das Musical, dessen Premiere in der nordenglischen Stadt Newcastle stattfand, wurde unter anderem von der schottische Schauspielerin Elaine C. Page, auf die Bühne gebracht.

Elaine C. Smith, Schauspielerin, die SUSAN BOYLE verkörpert: “Als ich auf Susans 50. Geburtstag war und mit ihr gesprochen hab ist mir erst richtig bewusst geworden, wie unglaublich das alles war. Da wurde mir klar, wenn wir eine Bühnenshow daraus machen, dann muss es magisch wirken, das märchenhafte betonen aber auch das Dunkle in der Geschichte.”.

Der Produzent des Musicals hatte ein feines Gespür dafür, wie die einfache Bergmannstochter den plötzlichen Ruhm verkraftet hat.

Produzent Michael Harrison:“Ich denke, die Art, wie sie damit umgeging, ist bemerkenswert. Auf eigene Faust aus einer Arbeiterfamilie in einem schottischen Dorf zum globalen Superstar zu werden,- das ist für niemanden einfach. Ich denke aber sie hat es glänzend gemeistert.”

Fans aus ganz Europa, den USA und Australien kamen, um das Musical zu sehen – die Kritik der Presse und natürlich der Fans war sehr positiv.

Ein Fan aus Brighton: “Tolle Show und dann noch Susan am Ende zu sehen. Wahnsinn! Sie ist so inspirierend. Sie macht eine schwere Zeit durch. Sie ist einfach unglaublich, einfach unglaublich.”

Ein Fan aus Bathgate:“Eine wunderbare Sache! Es war ja schon so emotional für mich, da kann ich mir nicht ansatzweise vorstellen, wie emotional das erst für ihre Familie war. “

Weitere Fans:“Gut das es keine Kronleuchter gab, sonst wären sie wohl alle zu Boden gestürzt. Irre Stimme!”

Am Ende erscheint dann der Musical-Star selbst auf der Bühne. Die Erfolgsstory “Susan Boyle” geht aber noch weiter: letzten November erschien das Album
“Someone to Watch Over Me”, um gleich darauf auf Platz 1 der Charts zu landen. Auch von einem Susan Boyle-Film hört man, bei dem sie angeblich von Glenn Close verkörpert werden soll.

Das Musical läuft bis Ende März noch in Newcastle,
wird dannach auf große Großbritannien und Irland-Tour gehen. Ob man da wirklich von der echten Susan Boyle erwarten kann, am Ende jeder Show live dabei zu sein?? Wir werden sehen.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel
Live Panel on "Culture without Obstacles" (in English)

generation-y

Live Panel on "Culture without Obstacles" (in English)