Eilmeldung

Eilmeldung

Chavez droht erneut Banken mit Verstaatlichung

Sie lesen gerade:

Chavez droht erneut Banken mit Verstaatlichung

Schriftgrösse Aa Aa

Der venezolanische Präsident Hugo Chavez will alle Unternehmen und Banken, die die Opposition unterstützen, verstaatlichen.

Der 57-Jährige ist an Krebs erkrankt und soeben erst aus Kuba von einer Strahlentherapie zurückgekehrt.

Chavez erklärte in einer Fernsehansprache, dass die Opposition vorhabe, Unruhen und Gewalt zu schüren: “Mehrere große venezolanische Firmen und auch einige internationale Unternehmen, machen viel Geld und unterstützen die Pläne der Opposition. Es wäre also nicht schlecht eine Verstaatlichung dieser großen Unternehmen zu beschließen, denn sie haben es auf die Verfassung und den nationalen Frieden abgesehen.”

Chavez kündigte bereits an, dass er die Präsidentschaftswahl am 7. Oktober mit mehr als 60 Prozent gewinnen werde. Zudem warnte er, dass sein wichtigster Kontrahent der Gouverneur Henrique Capriles, die Ergebnisse der Wahl nicht anerkennen werde.