Eilmeldung

Eilmeldung

Wahlkampf ist Anti-Terrorkampf

Sie lesen gerade:

Wahlkampf ist Anti-Terrorkampf

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Mordserie von Toulouse verschärft die französische Regierung den Druck auf radikale islamistische Gruppen.

Bei mehreren Razzien nahmen Anti-Terror-Einheiten 19 Verdächtige fest und beschlagnahmten rund ein Dutzend Waffen.

In direkter Verbindung mit der Mordserie des Toulouse-Attentäters Mohamed Merah stehe der Einsatz aber nicht, teilte die Polizei mit.

Für mögliche Verbindungen Merahs zu einer islamistischen Gruppe namens Forsane Alizza gibt es bislang keine Beweise. Dennoch gehörte ihr Anführer jetzt zu den Festgenommenen. Die Organisation war erst vor wenigen Wochen verboten worden.

Auf Kritik stieß bei der französischen Opposition, das die Aktion medienwirksam mitten im Wahlkampf durchgeführt wurde. Umfragen hatten zuvor ergeben, dass die überwiegende Mehrheit der Wähler das konsequente Vorgehen von Präsident Sarkozy gegen mögliche islamistische Terroristen begrüßt.

Die Razzien fanden nach Angaben der Ermittler im Großraum von Paris aber auch in Toulouse, Nantes und Marseille statt.