Eilmeldung

Eilmeldung

Historische Wahlen in Birma

Sie lesen gerade:

Historische Wahlen in Birma

Schriftgrösse Aa Aa

In Birma haben Nachwahlen zum Parlament begonnen. Es geht um 45 Sitze, und nach langer Zeit sind es auch wieder echte Wahlen – auch wenn die Opposition Mängel kritisiert.

Die Sensation ist, dass sich um einen dieser Sitze Aung San Suu Kyi bewirbt, die Friedensnobelpreisträgerin und langjährige Oppositionsführerin. Auch in fast allen anderen Wahlkreisen tritt ihre Partei an, die NLD.

Vor über zwanzig Jahren hatten Suu Kyi und die NLD einen deutlichen Wahlsieg gefeiert. Dieser Sieg wurde ihnen aber von der Armee genommen: Birma – auch bekannt als Myanmar – wurde zur Diktatur, Suu Kyi verbrachte den größten Teil dieser Jahre unter Hausarrest. Erst seit letztem Jahr betreiben die Generäle eine verblüffende politische Öffnung des Landes.