Eilmeldung

Eilmeldung

Sperrzone um Fukushima verkleinert

Sie lesen gerade:

Sperrzone um Fukushima verkleinert

Schriftgrösse Aa Aa

Mehr als ein Jahr nach dem Reaktorunfall in Fukushima wird die Sperrzone um das japanische Atomkraftwerk verkleinert. Zwei Gemeinden am Rand der 20-Kilometer-Zone wurden größtenteils wieder freigegeben. Bis zu 16.000 Menschen können ohne Sondergenehmigung nach Hause zurückkehren. Sie dürfen allerdings nicht in der Zone übernachten. Für eine dauerhafte Rückkehr müssen die Gebiete erst komplett dekontaminiert werden.

Bürger aus der Stadt Kawauchi müssen dort in bestimmten Gebieten Schutzbekleidung tragen. Wegen hoher Strahlenbelastung bleiben Teile der Städte jedoch weiter gesperrt. Hier ist eine Rückkehr frühestens in fünf Jahren möglich. Eine dritte Stadt wird Mitte April freigegeben. Insgesamt mußten nach der Atomkatastrophe in Fukushima etwa 80.000 Menschen aus elf Ortschaften die Evakuierungszone verlassen.