Eilmeldung

Eilmeldung

Anwältin: Merah Opfer französischer Behörden

Sie lesen gerade:

Anwältin: Merah Opfer französischer Behörden

Schriftgrösse Aa Aa

Der mutmaßliche Schütze von Toulouse soll mit den französischen Behörden zusammengearbeitet haben. Das sagt eine Anwältin des in Algerien lebenden Vaters, Mohamed Benalel Merah. Sie
könne beweisen, dass Mohamed Merah vorsätzlich “liquidiert” worden sei und werde
der französischen Justiz drei Namen von Kontaktleuten nennen.

Zahia Mokhtari, Anwältin:

“Er wandte sich an die Spezialkräfte und sagte: “Warum tötet ihr mich, ich bin unschuldig”.

- sie habe die Szene auf Video.

Laut Polizei hatte sich Merah während der mehr als 30stündigen Belagerung seiner Wohnung als
“Mudschahed” bezeichnet, als Gotteskrieger, der
dem Terrornetzwerk Al-Kaida nahestehe.

Er soll in Toulouse und Umgebung sieben Menschen erschossen haben.

Frankreichs Inlandsgeheimdienst bestreitet jeglichen Kontakt(mit dem mutmaßlichen Täter.)

mit AFP, dpa