Eilmeldung

Eilmeldung

FARC entlässt zehn Menschen aus langer Geiselhaft

Sie lesen gerade:

FARC entlässt zehn Menschen aus langer Geiselhaft

Schriftgrösse Aa Aa

Die links-gerichteten kolumbianischen FARC-Rebellen haben zehn Polizisten und Soldaten aus ihrer mehr als zehnjährigen Geiselhaft freigelassen. Die FARC hatte im Februar versprochen, keine Geiseln mehr zur Lösegelderpressung zu nehmen und diese zehn freizulassen. Noch immer sind verschiedenen Schätzungen zu Folge zwischen 100 und 700 Menschen von den FARC gefangen.

Der kolumbianische Staatschef Juan Manuel Santos sagte: “Die Freilassung dieser zehn Menschen und das Versprechen der FARC, keine Geiseln mehr zu nehmen, das ist das allerwichtigste. Wir sind unglaublich froh darüber.”

Für die Aufnahme eines politischen Dialogs sei zudem der endgültige Stopp der Gewalt eine wichtige Bedingung.

Nach ersten medizinischen Untersuchungen sagte eine Sprecherin des Roten Kreuzes, die zehn Männer seien gut genährt und körperlich bei guter Gesundheit. Sie waren 1998 und 1999 verschleppt worden.