Eilmeldung

Eilmeldung

Neuer Amoklauf in den USA: Sieben Tote

Sie lesen gerade:

Neuer Amoklauf in den USA: Sieben Tote

Schriftgrösse Aa Aa

Bei dem blutigsten Amoklauf in den USA seit fünf Jahren sind im kalifornischen Oakland sieben Menschen getötet worden.
 
Drei weitere wurden von dem Attentäter verletzt -einem ehemaligen Schüler einer religiösen Einrichtung.
 
Er sei zum ersten Mal seit Monaten wieder zum Unterricht erschienen, und habe dann das Feuer eröffnet, so der amerikanisch-koreanische Pastor, der die Schule vor 10 Jahren gegründet hatte.
 
“Manche haben sich in Gebäuden eingeschlossen und waren, wie Sie sich vorstellen können, völlig verängstigt”, so Oaklands Polizeichef. “Manche waren verletzt und waren in den Gebäuden gefangen, weil sich einige Schlösser nicht mehr öffnen ließen. Wir mussten also von außen Türen aufbrechen und uns Zugang verschaffen.”
 
Erst im vergangenen Monat lief ein Schüler in Ohio Amok und hatte drei Menschen getötet.
 
“Er stand während des Unterrichts auf und begann  wild um sich zu schießen”, sagte ein Augenzeuge. “Einer wurde in die Brust getroffen, eine andere wurde angeschossen, die dann schreiend aus der Schule gelaufen ist. Später haben sie dann aber auch Leichen abtransportiert.”
 
Die Polizei nahm den Attentäter, einen 43-jährigen Mann koreanischer Abstammung wenig später auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums fest. Über seine Motive ist bislang nichts bekannt.