Eilmeldung

Eilmeldung

9/11-Drahtziehern droht Todesstrafe

Sie lesen gerade:

9/11-Drahtziehern droht Todesstrafe

Schriftgrösse Aa Aa

Das Verfahren gegen die mutmaßlichen Hauptdrahtzieher der Terroranschläge vom 11. September 2001 ist an das Militärgericht in
Guantánamo weitergeleitet worden. Dort droht den fünf Männern bei einem Schuldspruch die Todesstrafe. Das teilte das US-Verteidigungsministerium mit.

Chalid Scheich Mohammed, der als Chefplaner der Attentate gilt, erklärte bei einer Anhörung vor Gericht, dass er auf schuldig plädiere und als Märtyrer sterben wolle.

Den fünf Männern wird vorgeworfen, für die Planung und Ausführung der Anschläge 2001 mit knapp 3000 Toten verantwortlich gewesen zu sein.

Nach Angaben von Experten dürfte der Prozess erst in einigen Monaten beginnen.