Eilmeldung

Eilmeldung

Erneut Islamisten-Razzia in Frankreich

Sie lesen gerade:

Erneut Islamisten-Razzia in Frankreich

Schriftgrösse Aa Aa

In Frankreich sind bei Razzien gegen mutmaßliche Islamisten zehn Verdächtige festgenommen worden. Zwei Wochen nach der Mordserie in Toulouse war die Polizei vor allem in Marseille im Süden und in Roubaix im Norden des Landes im Einsatz. Ermittlern zufolge stehen die Festgenommenen unter Verdacht, Kontakte zu Terror-Trainingslagern in Pakistan oder Afghanistan geknüpft zu haben, um in den “Dschihad” zu ziehen.
 
Die Sicherheitsexpertin Anne Giudicelli kritisiert: “Der politische und mediale Umgang mit der Affäre von Toulouse hat zu diesem Bedrohungslevel beigetragen. Der junge Täter wird heute von den Islamisten zum Held und Vorbild gemacht. Er war bei allen internationalen Fernsehsendern 48 Stunden lang auf Sendung. Dies hatte die kontraproduktive Wirkung, das Bedrohungslevel zu erhöhen.“  
 
Präsident Nicolas Sarkozy hatte nach der Attentatsserie eine härtere Gangart gegen mutmaßliche Islamisten eingeschlagen. Laut dem politischen Experten Denis Sieffert hat dies auch Auswirkungen auf den Wahlkampf. “Es erlaubt dem Präsidenten, einigen schwierigen Themen, die nicht in seinem Sinne sind, aus dem Weg zu gehen. Das betrifft seine Bilanz, die Arbeitslosigkeit, die wirtschaftlichen und sozialen Fragen. Sarkozy zielt darauf ab, im zweiten Wahlgang die Wählerschaft von Le Pen, die unentschieden ist, für sich zu gewinnen.”