Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreich setzt Anti-Terroraktion gegen Islamisten fort

Sie lesen gerade:

Frankreich setzt Anti-Terroraktion gegen Islamisten fort

Schriftgrösse Aa Aa

In mehreren französischen Städten sind bei Anti-Terroraktionen der Polizei mindestens zehn militante Islamisten festgenommen worden. Es handele sich dabei um Männer, die in Afghanistan oder Pakistan eine Ausbildung zum sogenannten “Gotteskrieger” durchlaufen haben, so die Ermittler.

Am Dienstag hatte die Staatsanwaltschaft Paris bekanntgegeben, fünf moslemische Hassprediger würden aus Frankreich ausgewiesen. Bei Aktionen im Islamistenmilieu in ganz Frankreich waren am Dienstag auch schwere Waffen beschlagnahmt worden.

Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy sagte, wer Hass und Antisemitismus predige, habe in Frankreich nichts zu suchen.

Mitte März hatte der Islamist Mohamed Merah (23) in Toulouse und Montauban kaltblütig sieben Menschen erschossen: drei jüdische Kinder, einen Rabbiner und drei Soldaten der französischen Streitkräfte. Bei einem Feuergefecht mit der Polizei war der siebenfache Mörder dann ums Leben gekommen. Er hatte die Taten vor seinem Tod zugegeben und außerdem gefilmt. Als Grund für die Morde gab er an, im Namen des Islam zu handeln. Sein Bruder, Abdelkader Merah (29), ebenfalls ein Islamist, wurde verhaftet.