Eilmeldung

Eilmeldung

Mitt Romney als Obama-Gegner immer wahrscheinlicher

Sie lesen gerade:

Mitt Romney als Obama-Gegner immer wahrscheinlicher

Schriftgrösse Aa Aa

Der moderate US-Republikaner Mitt Romney ist
weiter in Richtung Präsidentschaftskandidatur
vorangekommen. Nach Medien-Hochrechnungen gewann der Ex-Gouverneur drei Vorwahlen in den Bundesstaaten Wisconsin und Maryland und in der Hauptstadt Washington.

Auf einem Parteitag Ende August entscheiden die Republikaner endgültig, wer im November bei den Präsidentenwahlen gegen Amtsinhaber Barack Obama antritt. Viele fürchten eine Kampfabstimmung.

Mitt Romney:

“Heute Abend bitte ich die guten Leute von Pennsylvania, New York, Rhode Island, Delaware und Connecticut, sich mir anzuschließen… Machen Sie mit mir den nächsten Schritt zum Ziel am 6. November …Wir werden aufhören, uns hier zu Hause für Erfolge zu entschuldigen… und im Ausland entschuldigen wir uns nie wieder für Amerika …”

Romneys konservativer Widersacher Rick Santorum.
denkt nicht ans Aufgeben, trotz der für ihn enttäuschenden Ergebnisse.

Rick Santorum:

“Wir brauchen jemanden in diesem Rennen, der in die Freiheitsfanfare bläst – jemanden, der aufrecht steht als Gegner eines regierungsfinanzierten Gesundheitssystems auf allen Ebenen: Land oder Bund.”

Eine Kampfabstimmung auf dem Parteitag ist möglich, wenn kein Kandidat bis dahin 1144 Delegierten zusammenbekommt. Zur Zeit ist Romney etwa bei der Hälfte.

mit dpa