Eilmeldung

Eilmeldung

Assad spricht von Abzug, seine Truppen greifen an

Sie lesen gerade:

Assad spricht von Abzug, seine Truppen greifen an

Schriftgrösse Aa Aa

Wenige Tage vor der geplanten Waffenruhe hat die syrische Armee ihre Angriffe auf mehrere Hochburgen des Widerstands verstärkt.
Beobachter vermuten, dass die Truppen von Präsident Baschar al-Assad noch an Boden gewinnen wollen.

Die regierungsnahe Zeitung “Al Watan” berichtete, dass sich die syrische Armee aus mehreren Regionen zurückgezogen habe.

Die Opposition meldete unterdessen, dass die Angriffe weitergehen und die Truppen lediglich ruhige Städte verlassen um andere Orte zu beschießen. Es sei eine Täuschung.

Landesweit lieferten sich Regierungstruppen und Rebellen heftige Gefechte. Erneut wurden Dutzende Menschen getötet. Nichts deutet derzeit auf Frieden hin.

Die Zivilisten sind die Leidtragenden. Seit Beginn des Konflikts sind mehr als 21.000 Menschen in die benachbarte Türkei geflohen. Die Flüchtlinge sind in acht Zeltstädten in der Grenzprovinz Hatay untergebracht.