Eilmeldung

Eilmeldung

Libyen kommt nicht nur Ruhe

Sie lesen gerade:

Libyen kommt nicht nur Ruhe

Schriftgrösse Aa Aa

Im Westen des Landes sind bei bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen Angehöriger verschiedener Milizen mindestens 18 Menschen getötet worden.

Die Kämpfe ereigneten sich in Suwara, rund 120 Kilometer von der Hauptstadt Tripolis entfernt. Der Konflikt entflammte bereits zu Beginn des Aufstandes zwischen Gegnern und Unterstützern von Ex-Diktator al Gaddafi.

Während des Bürgerkriegs im vergangenen Jahr sind viele Menschen in den Besitz von Waffen gelangt. In den vergangenen Wochen waren auch in anderen Teilen des Landes Kämpfe ausgebrochen.

Mehr als 70 Menschen sollen während der Gefechte zwischen Bewohnern verschiedener Ortschaften verletzt worden sein. Sie wurden im Krankenhaus von Suwara behandelt.

Vertreter des Übergangsrates waren nach Ausbruch der Kämpfe in die Konfliktregion gereist, um zu vermitteln. Die UN Mission in Libyen zeigte sich besorgt über den Gewaltausbruch in Suwara.