Eilmeldung

Eilmeldung

Obama adelt Romney durch Frontalangriff

Sie lesen gerade:

Obama adelt Romney durch Frontalangriff

Schriftgrösse Aa Aa

Drei Vorwahlen, drei Siege und ein großer Schritt in Richtung Präsidentschaftskandidatur: Der US-Republikaner Mitt Romney hat mehr als die Hälfte der nötigen Delegiertenstimmen zusammen.

Den Ritterschlag erhielt Romney vom politischen Gegner – Präsident Barack Obama attackierte den Multimillionär und Ex-Gouverneur Mitt Romney zum erstenmal frontal: In seinem neuesten Wahlwerbespot greift er ihn als Unterstützer von “Big Oil” an, der mächtigen Ölindustrie.

Mark Rom, Georgetown University:

“Das war wahrscheinlich das Ende der republikanischen Vorwahlen und der Anfang des Wahlkampfs. Obama dreht seine Gewehrläufe in Richtung Romney. Und Romney feuert bald zurück.”

Romneys wichtigster Konkurrent bei den Republikanern, Rick Santorum, mag für eine fernere politische Zukunft kämpfen – in seiner jüngsten Siegesrede präsentierte Romney sich bereits als Obamas Herausforderer. Seine Konkurrenten im Republikanerlager erwähnte er nicht.

Die Wahlkampfmunition der beiden? Sparen oder Sozialabbau. Die Republikaner wollen mehrere Billionen Dollar weniger ausgeben, vor allem im Sozialbereich. Dazu Obama: Ein “trojanisches Pferd” – drin eine radikal veränderte Gesellschaft.

mit dpa, Reuters