Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Vor 20 Jahren: Bürgerkrieg in Bosnien-Herzegowina


Bosnien-Herzegowina

Vor 20 Jahren: Bürgerkrieg in Bosnien-Herzegowina

Die Vrbanja-Brücke über die Miljacka in Sarajevo – vor zwanzig Jahren gab es hier die ersten zivilen Opfer: der Beginn des Bürgerkriegs in Bosnien.

Zwei Frauen wurden erschossen, als sie an einer Demonstration teilnahmen. Es ging um die friedliche Loslösung Bosniens von Jugoslawien.
Mit dem Frieden war es mit diesem Tag jedoch vorbei. Die kroatischen Bosnier und die muslimischen Bosniaken wollten die Unabhängigkeit, die serbischen Bosnier waren dagegen. Es folgten mehr als drei Jahre Krieg.

Die Augenzeugin Azra Jukic der Schüsse auf der Brücke vor zwanzig Jahren zieht Bilanz: “Wir haben das geeinte Land, das wir uns gewünscht haben, nicht bekommen. Wir leben nicht miteinander in guter Nachbarschaft. Ich denke, die Opfer von damals sind umsonst gestorben.”

Insgesamt 11.500 Zivilisten wurden während des Bürgerkriegs getötet. Die Stadt Sarajewo war belagert. Erst nach dem Massaker von Szrebrenica griff der Westen ein – militärisch. Im November 1995 beendeten Friedensverhandlungen in Dayton den Krieg.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Assad spricht von Abzug, seine Truppen greifen an