Eilmeldung

Eilmeldung

25 Jahre Haft für den Händler des Todes

Sie lesen gerade:

25 Jahre Haft für den Händler des Todes

Schriftgrösse Aa Aa

Der russische Waffenhändler Viktor Bout ist am Donnerstag zu einer 25-jährigen Haftstrafe verurteilt worden. Ein US-Bundesgericht in New York verhängte gegen den früheren Offizier der Sowjetarmee die Mindeststrafe. Das Bundesdistriktgericht in Manhatten hatte ihn bereits im November für schuldig befunden, Waffen an kolumbianische Guerilleros verkauft und die Tötung von Amerikanern geplant zu haben.

Seine Ehefrau Anna zeigte sich zufrieden: “Es gibt keinen einzigen Beweis, kein Dokument aus Viktors Vergangenheit. Alles nur zweifelhafte Indizienbeweise. Das wurde heute mehrfach gesagt. Das Urteil ist ein Sieg für Viktor, seine Anwälte, unser Land und unsere Familie”, meinte Alla Bout.

Bout war vor vier Jahren in Thailand festgenommen worden, als er US-Agenten Waffen verkaufen wollte. Sein Leben diente als Grundlage für den Hollywoodfilm “Lord of War – Händler des Todes”.