Eilmeldung

Eilmeldung

Mali: Tuareg-Rebellen erklären Unabhängigkeit des Azawad

Sie lesen gerade:

Mali: Tuareg-Rebellen erklären Unabhängigkeit des Azawad

Schriftgrösse Aa Aa

Tuareg-Rebellen haben den Norden Malis für unabhängigkeit erklärt. Das gab die Nationale Bewegung zur Befreiungs des Azawad, MNLA, bekannt.

Die Tuareg benutzen den Namen Azawad für ihre Heimatregion, zu der auch Teile Süd-Algeriens und Nord-Nigers gehören. Nach Angaben von MNLA sollen die Grenzen zu Malis Nachbarstaaten jedoch unangetastet bleiben. Auf ihrer Internetseite verbreitete die Bewegung diese Informationen. Die Unabhängigkeit soll ab heute gelten.

Ein Sprecher der Nationalen Bewegung zur Befreiung des Azawad sagte: “Das gesamte Azawad-Gebiet ist jetzt unter der Kontrolle der MNLA. Dort haben wir allerdings Islamisten entdeckt aber auch Mitglieder von Al Qaida im Magreb. Die durften zehn Jahre lang in Komplizenschaft mit dem malischen Staat operieren.”

MNLA hatte mit Unterstützung der islamistischen Gruppe Ansar Al Din Teile Nord-Malis eingenommen und anschließend seine Angriffe einseitig für beendet erklärt. Nun werden offenbar interne Auseinandersetzungen zwischen der MNLA und islamistischen Strömungen befürchtet.

Durch einen Militärcoup, angeführt von Amadou Sanogo, war ein Machtvakuum im Norden entstanden, das die Tuareg-Rebellen für ihre Angriffe nutzten. Sanogo hatte am Mittwoch einen internationalen Militäreinsatz gegen die Rebellen gefordert.