Eilmeldung

Eilmeldung

Dem Papst sei Dank: Kuba feiert wieder Karfreitag

Sie lesen gerade:

Dem Papst sei Dank: Kuba feiert wieder Karfreitag

Schriftgrösse Aa Aa

Zum ersten Mal seit über 50 Jahren haben die Katholiken auf Kuba wieder Karfreitag gefeiert. Die Regierung hatte den Tag zu einem freien Tag erklärt, und so blieben nun viele Geschäfte geschlossen. Zahlreiche Menschen nutzten die Gelegenheit, um ein wenig in Parks oder am Strand auszuspannen.

Das ganze ist ein kleiner Erfolg für Papst Benedikt XVI., der hatte bei seinem Besuch Ende März darum gebeten, den Karfreitag als Feiertag einzuführen.

Eine grillende Frau sagte: “Ich bin sehr glücklich und zufrieden. Ich danke dem Papst, dass er uns diesen Tag gegeben hat. Und ich danke der Revolution.”

Der Karfreitag ist nun neben Weihnachten der zweite kirchliche Feiertag auf der kommunistisch regierten Insel.

Ein Passant in Havanna meinte: “Ich bin nicht religiös, aber ich respektiere alles, was mit Religion zu tun hat. Und ein zusätzlicher Feiertag ist ja nichts Schlechtes.”

Aus der Kathedrale von Havanna wurde die Hauptveranstaltung im Staatsfernsehen übertragen. Erzbischof Ortega rief die Kubaner zur Versöhung auf.