Eilmeldung

Eilmeldung

Fluchtwelle aus Syrien reißt nicht ab

Sie lesen gerade:

Fluchtwelle aus Syrien reißt nicht ab

Schriftgrösse Aa Aa

In der Türkei hält der Flüchtlingsstrom aus Syrien an. Unter den Flüchtlingen sind auch Kämpfer der “Freien Syrischen Armee”. Sie fordern die Türkei auf, sie so schnell wie möglich mit Waffen auszurüsten.

Nicht alle wollen erkannt werden, wenn sie mit Reportern sprechen: “Wir können Syrien leicht und in kurzer Zeit befreien, wenn die arabischen Länder und der Westen uns helfen und das Komplott gegen das syrische Volk stoppen”, erzählt einer. Ein anderer stellt fest: “Seit dem Beginn des Aufstandes in Daraa sind die Iraner in Syrien. Die Revolutionsgarden und die Al-Kuds-Milizionäre sind gekommen, um uns umzubringen”

Syrien hat seine Truppen entlang der Grenze zur Türkei verstärkt. Gerüchten zufolge verminen sie die Grenze, um zu verhindern, dass die Türkei die Rebellen bewaffnet, wenn der Annan-Plan nicht umgesetzt werden kann.

euronews-Reporter Mustafa Bag aus Reyhanli in der Türkei: “Nach der Zustimmung zum Plan Kofi Annans sollten das Blutvergießen eigentlich aufhören und die Waffen schweigen. Die syrischen Flüchtlinge, mit denen wir gesprochen haben, denken, dass das ganze zu nichts anderem dient, als Zeit für das Regime von Baschar al-Assad zu gewinnen.”